WEBSEITEN

In allen Bereichen des täglichen Lebens hat die Bedeutung von Webseiten zugenommen. Sie sind oftmals der erste Berührungspunkt mit einem Unternehmen und bieten vor allem Informationen über Produkte und Serviceleistungen vor Kaufentscheidungen. Wir geben Ihnen sechs gute Gründe für eine aktive Online-Präsenz

WEBSEITEN 2
1. Darstellung des Unternehmens

Neben der Information für potenzielle Kunden dient die Firmenwebseite auch der Präsentation des Unternehmens. Vielleicht wird das Team gezeigt, vielleicht Beispiele erfolgreicher Produktionen. Wird eine solche Seite nicht gut gepflegt, ist sie unübersichtlich oder nicht mehr aktuell, kann sie schnell unprofessionell wirken. Das wiederum kann weitreichende Folgen für das Unternehmen haben. Findet ein Nutzer beim Besuch der Webseite nicht die Informationen, die er sucht, führt das eventuell dazu, dass er Ihrem Unternehmen die Kompetenz abspricht, seinen Wunsch zu erfüllen. Der Kunde wird keinen Kontakt aufnehmen, sondern sich einem Mitbewerber zuwenden. Eine gute und gepflegte Webseite kann das verhindern und einen Vertrauensvorschuss liefern. Wichtig ist dabei, dass Unternehmen die Inhalte und Funktionen Ihres Internetauftritts regelmäßig überprüfen und anpassen.

2. Produkte und Serviceleistungen

Eine Webseite bietet Platz für umfassende Informationen zum Unternehmen, zu Produkten und Serviceleistungen, zu Kampagnen und speziellen Angeboten die tagesaktuell online gestellt werden können. Kataloge, Broschüren und Flyer sind schnell veraltet. Die Online-Welt ist hier der Offline-Welt in weitem Maß voraus. Mit Google-Analytics wird das Nutzerverhalten Ihrer Webseite aufgezeichnet und ausgewertet. Sie erfahren, um nur einige Beispiele zu nennen, wie viele Zugriffe es täglich, wöchentlich oder monatlich gegeben hat; wie lange die Verweildauer der Nutzer insgesamt oder auf einzelnen Seiten ist; auf welcher Seite der Nutzer begonnen und auf welcher Seite der Nutzer Ihre Webseite verlassen hat und welche Seiten besonders häufig und welche weniger häufig besucht wurden. Und viele weitere Details, deren Erkenntnisse zur Optimierung der Webseiten genützt werden können.

3. Suchmaschinen

Unternehmen, deren Webseiten bei Google und anderen Suchmaschinen gut positioniert angezeigt werden, haben deutlich bessere Chancen, Kunden zu erreichen und zu gewinnen. Bedenken Sie immer, dass Ihre Webseite für viele potenzielle Kunden den ersten Eindruck zu Ihrem Unternehmen vermittelt. Wer möchte hier schon „alt“ aussehen? Wer mit seinem Unternehmen offline bleibt, der ist für potenzielle Kunden unsichtbar und geht früher oder später den Weg in die Bedeutungslosigkeit. Wird ein Unternehmen nur von seiner Laufkundschaft frequentiert und über Mund-zu-Mund-Propaganda bekannt, geht dem Unternehmen ein Großteil potenzieller Kunden verloren. Unternehmen dürfen die Notwendigkeit und Bedeutung Ihres Internetauftritts also nicht unterschätzen.

4. Erreichbarkeit

Der klassische Einzelhandel z.B. hat eine Öffnungszeit von ca. 50 Stunden in der Woche. Der Onlinehandel hingegen hat 168 von 168 Wochenstunden geöffnet. Das bedeutet, dass der Einzelhändler dem Onlinehändler gegenüber eine fehlende Erreichbarkeit von über 70% hat. Wer hier als Unternehmer keine oder eine alte und nicht aktuelle Webseite hat, verliert jeden Tag Kunden, Umsatz und Marktanteile.
Die Webseite lässt sich als zusätzlicher Absatzkanal nutzen. Zeigen Sie Ihren Kunden Ihre aktuellen Produkte im Detail und deren Verfügbarkeit. So kann sich Ihr Kunde auch nach Geschäftsschluss zu einer beliebigen Zeit, mit Ihren Angeboten beschäftigen. Fügen Sie passend zu Ihren Produkten einen Link zu Ihrem Kontaktformular ein, in dem Ihr Kunde eine Produktreservierung vornehmen oder einen Termin mit Ihnen vereinbaren kann. Damit schließen Sie die Lücke der Öffnungszeiten im Vergleich zu den Online-Anbietern.

5. Inhalte

Webseiten leben von guten, spannenden und aktuellen Inhalten. In Unternehmen bleibt nichts lange so, wie es ist. Ob neue Angebote, neue Produkte und Serviceleistungen, geänderte Ansprechpartner oder verlängerte Öffnungszeiten: Über die firmeneigenen Webseite kann man Kunden über solche Neuerungen informieren. Die zeitnahe und regelmäßige Aktualisierung lockt Ihre Besucher immer wieder auf Ihre Webseite und sichert obendrein Ihre Investition in die digitalen Medien.

6. Kosten

Natürlich kostet eine aktuelle und gepflegte Webseite Geld. Es kostet ein Unternehmen am Ende des Tages aber Umsätze, Marktanteile und unter Umständen die Existenz, nicht in der Onlinewelt präsent zu sein.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER UNSEREN SERVICE
SERVICE-AKTION
Mehr erfahren...

Ihr direkter Kontakt zu uns

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an +49 (0) 171 - 69 00 29 0,
oder schreiben Sie uns eine Email an

info(at) interness.de